Propolis-Pulver selbstgemacht

Buch: Heilen mit Propolis Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Heilen mit Propolis bei Amazon...

Für einige Propolis-Anwendungen braucht man Propolis-Pulver.

Wenn man dieses Pulver nicht fertig erhält, kann man es aus gereinigtem Propolis auch selbst herstellen.

Zutaten

Für die Herstellung von Propolis-Pulver braucht man:

·         Gereinigtes und vom Wachs befreites Propolis

·         Tiefkühlfach, um das Propolis einzufrieren

·         Mörser oder alte Kaffeemühle zum Pulverisieren

Warnhinweise zur Pulver-Bereitung

Den Mörser kann man nach der Pulver-Herstellung mit vertretbarem Aufwand wieder weitgehend sauber bekommen, beispielsweise mit grobem Salz.  Geben Sie das Salz in den Mörser und mörsern Sie ausgiebig. Wenn das Salz braun geworden ist, verwenden Sie neues Salz. Sobald der Mörser sauber wirkt, entfernen Sie das Salz und spülen Sie den Mörser gründlich aus. Ein geringer Propolis-Duft bleibt jedoch noch für eine Weile im Mörser hängen.

Die alte Kaffeemühle sollte nicht altmodisch oder antik sein, sondern alt in dem Sinne, dass man sie nicht mehr zum Kaffeemahlen braucht. Auch bei sorgfältiger Reinigung bleiben nämlich gewisse Propolis-Reste und Düfte in der Kaffeemühle hängen.


 

Fotoanleitung: Propolis-Pulver mit dem Mörser

 

Damit das gereinigte Propolis-Harz sich leichter zu Pulver verarbeiten lässt, legt man es zu nächst für einige Stunden verpackt in ein Tiefkühlfach.

Wenn das Harz gefroren ist, ist es spröde genug für die Weiterverarbeitung.

Geben Sie eine geringe Menge gefrorenes Propolis-Harz in einen Mörser.

Zerstampfen Sie die Harzbrocken zunächst.

Anschließend können Sie die kleinen Bröckchen durch Rührbewegungen weiter zerkleinern.

Nach kurzer Zeit ist das spröde Harz zu einem feinen Pulver zerkleinert worden.

Geben Sie das fertige Pulver in ein extra Gefäß, um es zu nutzen oder weiter zu verarbeiten.



Home   -   Up