Wirkungsweise des Propolis

Buch: Heilen mit Propolis Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Heilen mit Propolis bei Amazon...

Propolis ist vor allem wegen seiner antibiotischen Fähigkeiten bekannt und beliebt.

Anders als chemische Antibiotika wirkt Propolis jedoch nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Viren und Pilze.

So wird Propolis zum einem Mittel gegen Krankheiterreger jeder Art.

Die antibiotische Wirkung des Propolis wird vor allem durch die Flavonoide ermöglicht, die im Propolis enthalten sind. Außerdem gibt es weitere Substanzen mit antibiotischer Wirkung.

Die Propolis-Wirkung geht jedoch weit über eine reine antibiotische Wirkung hinaus.

Die im Propolis enthaltenen Vitamine, Spurenelemente, ätherischen Öle und sekundären Pflanzenwirkstoffe fördern Heilungsvorgänge im Körper.

Die Krankheitserreger werden also vom Propolis abgetötet oder gebremst und dann hilft das Propolis dem Körper bei den Reparaturvorgängen an den kranken Geweben.

Dadurch ist Propolis eine Allround-Medizin für sehr viele Einsatzzwecke.

Kaum Resistenzen

Anders als bei chemischen Antibiotika gibt es gegen die Propolis-Wirkstoffe kaum Resistenzen unter den Bakterien, Viren und Pilzen. Man kann Propolis also auch dann versuchen, wenn Antibiotika bei einer bestimmten Erkrankungen versagt haben.

Allergie gegen Propolis

Im Allgemeinen wird Propolis sehr gut vertragen und es sind auch kaum Nebenwirkungen bekannt. Manche Menschen haben jedoch eine Allergie gegen Propolis oder entwickeln eine solche, wenn sie sehr viel mit Propolis in Kontakt kommen.

Die meisten Propolis-Allergiker sind unter Imkern zu finden, die ständig mit Propolis hantieren müssen. Aber auch Nicht-Imker können an einer Propolis-Allergie erkranken.

Wenn man durch eine Propolis-Behandlung zusätzliche Beschwerden bekommt, wie beispielsweise Ausschlag, Rötungen im Mund oder Übelkeit, sollte man auf Propolis als Heilmittel verzichten.



Home   -   Up